Es ist vollbracht!

121 Arbeitstage, 60 000 Schaufeln mit Erde, Schotter und Zement, 36 000 Schrauben und Nägel, 81 Kuchen, fast 7000 Arbeitsstunden, 78 Tage ohne Klotür, 145 Baumarktrechnungen, 8 500 gefahrene Kilometer, 0 Verletzungen – so oder so ähnlich schaut die beachtliche Bilanz des Heimumbaus aus. Die Hektoliter an Herzblut, die in dieses Projekt gesteckt wurden, kann man eigentlich gar nicht messen.

Update 13.10.
Lange hat''s gedauert, aber nun sind die letzten Fotos unseres Heimzubaus und -umbaus online.
Wir haben schon die Eröffnung sehr erfolgreich hinter uns gebracht und der normale Alltag kehrt so langsam wieder ein, auch wenn es in den nächsten Wochen und Monaten noch einige Kleinigkeiten im Heim zu erledigen gibt.
Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, mit denen es möglich war, unser riesiges Projekt hervorragend durchzuführen. Danke, Danke, Danke und Gut Pfad!
Reinhard

Fotos unseres Osterlagers in St. Peter/Seitenstetten

Wenn durchs Kolpingheim eine Maus läuft und sich keiner darüber beschwert, dann ist wohl wieder Kinderfasching der Pfadis St. Pölten...